Schülerseite 2014/2015


Gesprochen hört es sich wie „Propälla“ an! Aber wie wird’s eigentlich geschrieben!?

Kinder der Klasse 3b experimentieren mit Plastik und dem Duden

Benedikt – Klasse 3b

27. Januar 2015



Ein Propeller – abgeleitet vom lateinischen „propellere“, was so viel heißt wie „vorwärts treiben“ – ist ein Antrieb durch Flügel, die um eine Welle herum angeordnet sind. Propeller kommen zum Beispiel in Schiffen, bei Flugzeugen und Hubschraubern oder auch bei Windkraftanlagen zum Einsatz.

„Mit Plastiklöffeln und meinen eigenen  Haaren kann ich eine Windmühle zum Drehen bringen!“

…und das ist wirklich keine Zauberei?!

Fidel und Nele – Klasse 2b

23. Januar 2015

 

Es ist kaum zu glauben, was elektrostatische Aufladung so alles bewirken kann. Darum sind die Kinder der Klasse 2b sind von den Experimenten mit Frau Köhncke aus der Station Natur und Umwelt auch ganz begeistert und lernen eine ganze Menge:

Fidel
Nele

Die Sternsinger-Kinder der Sankt-Michael-Schule bringen Gottes Segen und sammeln Spenden

Süßigkeiten sind auch okay, obwohl Herr Goecke das nicht immer toll findet

Leonie, Nele – Klasse 2b

im Januar 2015

Leonie

Auch in den ersten Tagen des neuen Jahres waren wieder zahlreiche Kinder der Sankt-Michael-Schule in den Straßenzügen rund um unsere Grundschule unterwegs. Die insgesamt 23 Kinder brachten Segensgrüße an die Türen, sangen Sternsingerlieder und sammelten Geldspenden für arme Kinder überall auf der Welt. Das diesjährige Beispielland waren zwar die Philippinen. Aber insgesamt werden weltweit mehr als 1.000 verschiedene und geprüfte Projekte in vielen Ländern unterstützt.
Am Schluss freuten sich Kinder und Betreuer über eine beachtliche Gesamtsumme von 4.106,53 €uro. Sie konnten an das Kindermissionswerk in Aachen überwiesen werden. Dort wird der Sammelbetrag noch einmal aufgestockt und unter anderem an das Kinderhaus Amare in Brasilien weitergeleitet. Nach dort pflegt unsere Schule seit vielen Jahren gute Beziehungen. Der Leiter der Einrichtung Johannes Skorzak war erst kurz vor Weihnachten zu Besuch in unserer Kirchengemeinde. Bei einem Treffen im Pfarrsaal bedankte er sich ausdrücklich für die regelmäßigen Spenden der Wuppertaler Schulkinder: „Die Überweisungen aus Deutschland kommen zuverlässiger bei uns an, als die vom brasilianischen Staat zugesagten Geldmittel!“, sagte er. „Ohne eure Hilfe ginge es uns sehr schlecht!“
Dafür lohnen sich die vielen anstrengenden Wege unserer Kinder, und die vor Kälte roten Hände sind schnell vergessen! Außerdem gibt es ja zur Stärkung oft ein paar Süßigkeiten. Warum Herr Goecke das nicht immer toll findet? Manchmal verwechseln die besuchten Menschen das Sternsingen mit dem Mätensingen vor dem St. Martinstag oder den oft unschönen Halloween-Bräuchen. Dann gibt es „nur“ Süßes und die Taschen werden davon so schwer, dass man sie am Ende kaum tragen kann. Dann sagt Herr Goecke schon mal: „Süßigkeiten gehören eigentlich nicht zum Sternsingen. Wir sammeln nicht für uns, sondern für Menschen, die Hilfe brauchen. Und wir haben eine richtig wichtige Botschaft!“

Nele

Zu Besuch in einer echten Weihnachtsbäckerei…

Drittklässler backen leckere Plätzchen für den Eigenbedarf

Elisabeth und Genna – Klasse 3a

17. Dezember 2014

Wir Kinder aus der Klasse 3a waren seit der 1. Klasse jedes Jahr im Advent zu Besuch in einer echten Weihnachtsbäckerei. Die liegt am Dorrenberg und heißt „Pollicks Backstube“. Da kann man von unserer Schule aus sogar zu Fuß hingehen!

Elisabeth
Genna

Mein ganz persönliches Herbstbuch…
…von Zweitklässlern liebevoll und sehr informativ gestaltet!
Nele – Klasse 2b
im Dezember 2014

So vielfältig und abwechslungsreich wie der bunte Herbst selbst daher kommt, so abwechslungsreich und farbig sind auch die „interaktiven“ Herbstbücher unserer Zweitklässler geworden!
Tiere und Pflanzen, Pilze, Blätter und Früchte werden ebenso dargestellt, wie lustige und besinnliche Feste und Feiern. Und fast jedes Kind findet etwas anderes, was ihm an dieser Jahreszeit ganz persönlich am besten gefällt. Ein besonders schönes Exemplar stellen wir euch hier vor:


Wir freuen uns jeden Tag auf Lotti!

Zweitklässler sind immer wieder gespannt auf Janas Igel-Tagebuch in der WZ

Klasse 2a (Frau Plitsch)

28. November 2014

Wir Kinder aus der Klasse 2a freuen uns jeden Morgen auf die Berichte über die Igeldame „Lotti“. Wir haben das Thema „Igel“ gerade im Unterricht besprochen. Es wäre toll, wenn Jana Samsonova im Frühjahr noch einmal über Lotti schreiben würde!

WZ-Bericht vom 28.11.2014


Der Igel und ich und andere Kinder begrüßen den Herbst

„Herbst-Elfchen“ zeigen die Freude der Zweitklässler!

Allegra, Fidel, Leonie und Thalia – Klasse 2b

20. November 2014

Allegra
Fidel
Leonie
Thalia

Elefanten sind wirklich riesig, das sag ich euch! Nur Jogi noch nicht…

Klasse 2b zu Besuch in der Wuppertaler Zooschule

Fidel, Greta, Nele und Torben – Klasse 2b

18. September 2014

Fidel
Greta
Nele

„Wir haben viel über Tiere gelernt und jede Menge Spaß und Arbeit zusammen gehabt!“
Besuch auf der Kinder- und Jugendfarm ermöglicht besondere Umwelt- und Natur-Erlebnisse
Mina – Klasse 3a
06. September 2014


"Schülerseiten" aus den Schuljahren 2017/18  2016/17  2015/16  2014/15  2013/14  2012/13  2011/12  2010/11  2009/10  2008/09